Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Aktuelles

Probleme bei der Wirecard-Bank AG – Kunden kommen nicht an ihr Geld

Obwohl die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) die Kontrolle bei der nicht von der Insolvenz betroffenen insolventen Wirecard-Bank AG übernommen hat, kommen viele Kunden nicht an ihr Geld!

München, 27.06.2020:Wir erhalten derzeit viele Anfragen von betroffenen Kunden der Wirecard-Bank AG, die sich darüber beschweren, dass sie nicht an ihr Geld auf den Konten bei der Bank kommen. Dies ist eine ernste Angelegenheit, da auch nach einer aktuellen Veröffentlichung der Wirecard-Bank AG selbst alles unter Kontrolle sein sollte.

Die Wirecard-Bank AG hat am 26.06.2020 auf ihrer Homepage Folgendes veröffentlicht:

Die BaFin hat für die Wirecard Bank AG bereits einen Sonderbeauftragten eingesetzt. Die Freigabeprozesse für alle Zahlungen der Bank liegen seitdem ausschließlich innerhalb der Bank und nicht mehr auf Gruppenebene. Mittelabflüsse an die insolvente Wirecard AG und Tochtergesellschaften sind unterbunden.“

In derselben Stellungnahme weist die Bank sogleich auf die Einlagensicherung durch die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken und durch den Einlagensicherungsfonds (ESF) des Bundesverbandes deutscher Banken hin.

Damit versucht man seitens der Bank, Vertrauen zu erwecken. Das Gegenteil bewirkt man nach unserer Meinung.

Das Problem ist aber, dass tatsächlich eine ganze Reihe von Kunden in den letzten Tagen nicht an ihr Geld kamen und auch weiterhin nicht dran kommen. Wir konnten noch nicht abschließend klären, wie es zu den Sperrungen der Konten gekommen ist. Dies kann natürlich doch auf eine Zahlungsunfähigkeit der Bank hindeuten oder aber nur eine zwischenzeitliche Kontrolle, um den Mittelabfluss insbesondere an die Wirecard AG zu stoppen.

Betroffenen Kunden helfen wir gerne.

Beweise sammeln
Sollten Ihnen Ihre Konten bei der Wirecard-Bank AG gesperrt worden sein, so sammeln Sie bitte die entsprechenden Nachweise (Kopie Ihres Zahlungsauftrages, ablehnende Antwort der Bank, Screenshots etc.). Diese helfen uns, die Pflichtverletzungen der Bank nachzuweisen.   

 

Rechtsschutzversicherung
Rechtsschutzversicherungen haben grundsätzlich derartige Fallgestaltungen zu decken. Gerne prüfen wir eine Deckung Ihrer Rechtsschutzversicherung, wenn Sie aktuell versichert sind und Sie uns die entsprechenden Daten zur Verfügung stellen.


Bitte nutzen Sie hierzu unser allgemeines Kontaktformular oder senden Sie und eine email mit Ihrem konkreten Anliegen an:  info@schaedler-forster.de

 

 

Mehr zum Wirecard AG - Skandal im Hauptartikel: www.schaedler-forster.de/wirecard